Wiedereinweihung des „Kreuzbergs“

Interessierte Besucher bewundern das frisch restaurierte Kruzifix der Säulenhalle

Bereits seit 2004 haben verschiedenste Vereine damit begonnen Bildstöcke und Säulenhalle des „Kreuzbergs“ zu renovieren und die Spuren der Zeit an den mehr als 250 Jahre alten Kulturdenkmälern zu tilgen. Mit der Restaurierung des Hochkreuzes unter Federführung des Geschichtsvereins konnte nun die Sanierung abgeschlossen werden. Mit einem Fest am Fuße des Berges sollte dies gefeiert werden – neben Kaffee und Kuchen konnten sich eingetroffene Helfer und Interessiert auch an den Klängen des Männergesangsvereins oder geschichtlichen Führungen zum Hochkreuz erfreuen. Der Vorstand des Geschichtsvereins bedankt sich bei allen, die zum Erfolg dieser ersten Großveranstaltung beigetragen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.